Kanzlei Kotte
Rechtsanwältin

Herforder Straße 261
33609 Bielefeld

Telefon: 0521-329 823 0
Telefax: 0521-329 823 23

E-Mail: info@kanzleikotte.de

Publikationen im Focus Online

Arbeitsrecht Bielefeld

Erbrecht Bielefeld

Kanzlei für Erbrecht in Bielefeld

Im Erbrecht vertrete ich Sie sowohl im Erbfall, d.h. wenn Sie selbst Erbe oder Vermächtnisnehmer werden, als auch bei der Planung Ihres Nachlasses oder lebzeitiger Vermögensübertragungen auf die nächste Generation. Einen Schwerpunkt meiner Kanzlei in Bielefeld bildet die Durchsetzung von Pflichtteilsansprüchen.

Sowohl im Erbfall, als auch bei der Planung des Nachlasses, kommt es zunächst darauf an, wer eigentlich im Falle der gesetzlichen Erbfolge erbt. Diese kommt immer dann zum Tragen, wenn es keine letztwillige Verfügung, d.h. kein Testament oder keinen Erbvertrag gibt. Das Erbrecht unterscheidet dabei die Erben je nach Verwandtschaftsgrad zum Erblasser und unterteilt sie in entsprechende Rangordnungen. Erbberechtigt können Eltern, Kinder oder weitere Verwandte des Erblassers sein. Bei Kindern kommt darüber hinaus auch noch die Frage auf, wie es sich mit dem Erbrecht verhält, wenn sie adoptiert wurden, aus einer nichtehelichen Gemeinschaft stammen oder noch ungeboren sind.

Rechtsanwältin Frau Kotte aus der Kanzlei Kotte in Bielefeld kann Ihnen bei Fragen rund ums Thema Erbrecht zur Seite stehen.


Erbrecht Bielefeld - Gesetzliche Erbfolge und die Erbengemeinschaft

In diesem Themenbereich werden wichtige Details zu Erbrechtsfragen, wie beispielsweise das Erbrecht der Verwandschaft des Erblassers, sowie das Erbrecht von Ehegatten und Kindern, behandelt. Welcher Personenkreis fällt in welche Rangordnung und welche Rechte stehen nichtehelichen oder adoptierten Kindern zu?

Weiterhin erfahren Sie hier, welche Regelungen im Rahmen der Zugewinngemeinschaft gelten, ob Zugewinnausgleichsansprüche geltend gemacht werden können und was das Erbrecht bei Erbenegemeinschaften vorsieht. Wer übernimmt die Verwaltung des Nachlasses? Wann kann eine Auflösung der Erbengemeinschaft verlangt werden?

Lesen Sie mehr zu Erbfolge und Erbengemeinschaft ...


Erbrecht - Erbvertrag, Testament und das Vermächtnis

"Testament" und "Erbvertrag" dürften wohl mit zu den am häufigsten assoziierten Begriffen im Zusammenhang mit Erbrecht sein. Mit Hilfe von Testamenten und Erbverträgen ist der Erblasser im Stande, festzuhalten, wie die Nachfahren mit seinem Vermögen und seinen Besitztümern verfahren sollen. Zwar gewährt das Erbrecht dem Erblasser eine gewisse Freiheit bei der Gestaltung, dennoch muss er sich an gewisse Regeln halten, die er nicht einfach testamentarisch aushebeln kann.

Außerdem können Sie sich auf den folgenden Seiten über die Möglichkeiten eines sog. gemeinschaftlichen Testaments informieren, welche Aufgaben und Pflichten im Rahmen einer Testamentsvollstreckung erfüllt werden müssen und was es mit Vermächtnissen auf sich hat.

Mehr über Testamente, Erbverträge und Vermächtnisse erfahren ...


Erbrecht Bielefeld - Rechte und Pflichten der Erben

Niemand ist gezwungen, ein auf ihn entfallendes Erbe anzunehmen, sondern hat das Recht, die Erbschaft innerhalb einer bestimmten Frist auszuschlagen. Die Ausschlagung der Erbschaft unterliegt bestimmten Regelungen und insbesondere auch Fristen. Spannend ist auch die Frage, ob eine Erbschaft grundsätzlich nur gänzlich ausgeschlagen werden kann oder Entscheidungsmöglichkeiten bestehen.

Ist weiterhin eine Anfechtung der angenommenen Erbschaft möglich und wie verhält es sich bei Erben, die die Volljährigkeit noch nicht erreicht haben? Welche Rechte und Pflichten den Erben bei Ausschlagung zustehen, erfahren sie auf den folgenden Seiten.

Rechte und Pflichten der Erben ...


Erbrecht - Pflichtteilsrecht

Wie bereits erwähnt, gewährt das Erbrecht dem Erblasser eine gewisse Testierfreiheit, die jedoch Einschränkungen unterliegt. Die Begriffe Pflichtteil bzw. Pflichtteilsrecht spielen hierbei eine wichtige Rolle. Sowohl der Ehegatte, als auch die Kinder des Erblassers gehören zu den Personen, die pflichtteilsberechtigt sind.

Unter gewissen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, Abkömmlingen den Pflichtteil zu entziehen, sofern es berechtigte Gründe dafür gibt. Weiterhin können pflichtteilsberechtigte Personen durch ihr eigenes Verhalten dazu beitragen, als erbunwürdig eingestuft zu werden

Weitere Informationen zum Pflichtteilsrecht und Erbunwürdigkeit ...


Erbrecht - Erbschaftssteuerfragen

Da die Erbschaftssteuer bei praktisch allen Nachlassplanungen eine wichtige Rolle spielt, hat Kazlei Kotte aus Bielefeld im Folgenden die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Was unterliegt der Erbschaftssteuer und wie hoch ist sie? In dem folgenden Themenblock geht Rechtsanwältin Frau Kotte auf Details der Erbschaftssteuer ein und hat die wichtigsten Daten fürunterschiedliche Steuerklassen geltend, tabellarisch festgehalten.

Mehr Details zur Erbschaftssteuer ...